Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen
 
Jeder Wendepunkt ist so individuell,             wie Du selbst                                                                                                         Coaching Cimander - coaching, beratung & training

Pflegeeltern haben mit seelisch verletzen Kindern zu tun, die nicht selten traumatisiert sind und ihre negativen Vorerfahrungen auf das neue Familiensystem übertragen.

Dann ist es hilfreich, wenn Pflegeeltern über vielfältige und flexibel einzusetzende, situationsangemessene Bewältigungsstrategien und Interventionen im Umgang mit belastenden Situationen verfügen.

Die bereits vorhandenen Kompetenzen zur Bewältigung von Stress sollen wahrgenommen und gestärkt werden.

Darüber hinaus soll das Seminar zu einer Erweiterung des individuellen Bewältigungsrepertoires beitragen.

Was den einen total stresst, lässt den anderen noch ganz relaxt bleiben. Stress ist also subjektiv. Daher können auch neue Stressbewältigungsstrategien nur wirken, wenn sie individuell „angepasst“, erarbeitet und eingeübt werden. Damit diese neuen Bewältigungsstrategien im Alltag flexibel eingesetzt werden können, hat sich ein mehrwöchiges Training als günstig erwiesen.

Inhaltlich geht es im Seminar

um das Kennenlernen eines Stressmodells und die Verknüpfungen zum persönlichen, alltäglichen Stresserleben der Teilnehmenden.
Grundlegende Informationen zur Biologie der Stressreaktion und deren mögliche gesundheitliche Folgen.
Drei Hauptwege des individuellen Stressmanagements
Entspannen u. loslassen (Progressive Muskelrelaxation PMR)
Entwicklung von förderliche Denkweisen
Überprüfung von generalisierten Einstellungen
Stresssituationen wahrnehmen – annehmen – verändern
Erholen und genießen (Genusstraining)
Stressbewältigung 

Allgemeines Ziel dieses Seminars ist es, mit Hilfe des Stressbewältigungstrainings  die körperliche Gesundheit und das seelische Wohlbefinden von Pflegeeltern zu fördern und damit auch einer Sekundärtraumatisierung vorzubeugen.