Das Leben mit Pflegekindern ist oft vielseitig und eine sehr große Herausforderun

Pflegeeltern stellen sich mit der Aufnahme eines Kindes einer besonderen Herausforderung

Dabei steht das Wohl des Kindes an erster Stelle!" - Doch das Wohl der Pflegeeltern darf nicht außer Acht gelassen werden - Das möchte ich an dieser Stelle mit Nachdruck deutlich machen!!

Die täglichen Anforderungen und Aufgaben innerhalb eines Familiensystems kenne ich als Pflegemutter bestens, die (Pflege-) Eltern erleben, wenn sie sich mit dem Gedanken tragen, ein Pflegekind aufzunehmen oder wie man als Pflegefamilie kraftvoll den Herausforderungen des Alltags mit all seinen Höhen und Tiefen begegnen und gerecht werden kann. 

Pflegemutter oder Pflegevater zu sein, kann eine unglaublich beglückende und zugleich wahnsinnig fordernde Herausforderung sein, die viele Pflegeeltern an ihre Grenzen bringt. Manche wissen einfach nicht weiter und andere verlieren sich selbst, die eigenen Bedürfnisse oder auch den Partner aus den Augen und oft ist die Passion zum scheitern verurteilt.

Die Integration eines fremden Kindes mit einem schwierigen biographischen Hintergrund in ein neues (eigenes) Familiensystem erfordert viel Geduld, Kraft, Verständnis, Zuwendung, Fachwissen und Einfühlungsvermögen. 

Das Kind in seiner ganzen Persönlichkeit mit allen Ängsten, Schwächen, Problemen und Verhaltensweisen anzunehmen und ihm die notwendige Förderung, Anerkennung und Liebe zuteil werden zu lassen, erfordert ein hohes Maß an Belastbarkeit, persönlicher und erzieherischer Kompetenz. 

Der Alltag ist manchmal stressig, voller Termine, Verpflichtungen und Erwartungen. Gerade Pflegekinder haben einen ganz besonderen Bedarf und benötigen oft eine ganz individuelle zusätzliche Unterstützung aufgrund ihrer Lebensgeschichte. 

Wichtig ist mir in meiner Arbeit, dass für die Beteiligten die besondere Situation in der Pflegefamilie verstehbar und durchschaubar ist. Ich helfe ihnen dabei, dass „neue Wege“ aus schwierigen Situationen gefunden werden und mit viel Fachwissen ein neuer Blickwinkel entstehen kann.

Wie Familien zu Kraftquellen werden: Jede Familie bietet ein Facettenreichtum, das den einzelnen Familienmitgliedern oftmals gar nicht bewusst ist. Erfahren Sie, wie Sie die Stärken und Ressourcen ihrer Familie aufdecken und direkt in Ihr Familienleben einbringen können. 

  • Was brauchen Pflegekinder von Pflegeeltern, damit sie ihre oftmals belastende Vergangenheit überwinden und eine ihrem Wohl entsprechende Entwicklung nehmen können.
  • Was brauchen Pflegeeltern, damit sie mit der nötigen Kraft und Liebe den Kindern eine gute Entwicklung ermöglichen können.
  • Was brauchen Pflegeeltern, damit sie mit dem notwendigen Wissen und den erforderlichen Fähigkeiten eine ressourcenreiche und tragfähige Beziehung zu ihrem Pflegekind aufbauen können, wie eine gemeinsame Sprache zum Abbau von Berührungsängsten gefunden werden kann und positive Beziehungserfahrungen geschaffen werden können.
  • Welche Möglichkeiten haben Pflegeeltern mit Entwicklungstrauma oder Bindungsproblematiken konstruktiv und förderlich umzugehen.
  • ......... 

Mein Konzept - orientiert sich an Ihrer Situation
Meine Arbeit ist an der jeweiligen familiären Situation orientiert und beginnt mit dem, was sie persönlich beschäftigt und bewegt. Wichtig ist mir dabei, dass sie auch in kritischen Situationen immer eine Lösung finden, die für sie realisierbar ist und mit der Sie sich wohlfühlen.

Dabei schauen wir uns Ihre Situation aus mehreren Perspektiven an. So schulen Sie auf der einen Seite ihre Wahrnehmung für alles, was auf Ihre Pflege- bzw. Eziehungssituation Einfluss nimmt. Eventuell vorhandene „Blinde Flecke“ werden so gezielt abgebaut und neue konstruktivere und bessere Handlungsmöglichkeiten werden sichtbar. Gleichzeitig trainieren sie dabei aber auch Ihr persönliches Lösungspotenzial, das sie dabei unterstützt, Ihre Aufgabe noch besser zu meistern.

Im Coaching wird die häufig sehr komplexe Beziehungs- und Erziehungssituation verstehbar gemacht, werden Entlastungsmöglichkeiten und Interventionen besprochen - dadurch entsteht mehr Klarheit und Handlungssicherheit.

Pflegeeltern wollen sich umfassend informieren und austauschen. Dabei sind Praxisfälle aus dem realen Leben besonders gefragt. Der Informationsaustausch ist erfahrungsgemäß bei Eltern sehr offen, nicht ganz so transparent stellt sich die Situation bei Pflegeeltern dar. Zu beobachten ist eine steigende Nachfrage nach einer unabhängigen und zugleich professionellen Beratungsform.

Selbstverständlich ist, dass die Inhalte der Beratungssituation vertraulich sind.

Im Rahmen eines Coachings oder Psychologischen Beratung unterstütze ich Pflegeeltern dabei, praxistaugliche Strategien für die gesamte Familie zu entwickeln.


Nehmen Sie unverbindlich Kontakt mit mir auf und vereinbaren Sie einen Termin zum Kennenlernen!